Langzeit – Auslandskrankenversicherung

Die Qual der (Wahl einer) Langzeit - Auslandskrankenversicherung

Bei Reisen ins europäische Ausland dürfen gesetzliche Krankenkassen meist nur einen Teil der Krankheitskosten erstatten. Bei Reisen in andere Länder gar nichts. Da wir außerhalb Europas unterwegs sein werden, bringt uns unsere deutsche Krankenversicherung, genau: GAR NICHTS. Die Gesetzliche übernimmt nur Kosten, innerhalb der sogenannten "Schengen-Staaten". Dazu gehören die meisten europäischen Staaten. Außerhalb dieser Staaten besteht keinerlei Versicherungsschutz durch die Gesetzliche.

Wir müssen uns also für die Dauer unsere Weltreise privat, über eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung, versichern. Die Gesetzliche können wir kündigen, sobald wir den Vertrag mit der Privatversicherung sowie unsere Flugreservierungen nach Kanada vorlegen.

 Mythos “Anwartschaft”

Während unseren Recherchen sind wir ständig über den Mythos “Anwartschaft” gestolpert. Anwartschaft bedeutet, man ist weiterhin Mitglied in der Versicherung, hat jedoch keinen Anspruch auf Versicherungsschutz. Man „reserviert“ sich quasi einen Platz, was aber trotzdem mit einem (geringen) monatlichen Beitrag verbunden ist. Da Thomas und ich beide gesetzlich pflichtversichert sind, stellt sich die Frage der Antwartschaft für uns gar nicht. Die / Eine Gesetzliche ist rechtlich dazu verpflichtet uns wieder aufzunehmen:

“Alle Bürger, die keinen anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall haben, deren Wohnsitz in Deutschland liegt und die zuletzt gesetzlich krankenversichert waren, werden kraft Gesetzes in die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung einbezogen. Dies gilt auch für Bürger, die nach einem langen Auslandsaufenthalt wieder nach Deutschland zurückkehren, wenn sie vor ihrer Auswanderung zuletzt in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert waren.” (Quelle)

Wir brauchen uns also somit keine Gedanken zu machen, dass wir nach unserer Rückkehr ohne Krankenversicherung dastehen.

Anbieter für Langzeit-Auslandskrankenversicherungen

Es gibt diverse Anbieter für Langzeit-Auslandskrankenversicherungen. Grundsätzlich ist hier zu bemerken, dass alle Versicherungen inkl. Nordamerika höhere Beiträge verlangen. Auch die maximale Laufzeit ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Für uns sind drei Versicherer in die engere Wahl gekommen, die eine Laufzeit von mind. zwei Jahren sowie Versicherungsschutz für Nordamerika anbieten  :

  • ADAC
  • Hanse Merkur
  • STA Travel

ADAC:

Pros:

  • Keine (Preis-) Unterscheidung für Reisen nach Nordamerika
  • Medizinisch sinnvoller und vertretbarer Rücktransport
  • Verlängerung innerhalb der maximalen Laufzeit möglich

Cons:

  • Für Aufenthalte in Deutschland besteht kein Versicherungsschutz
  • Keine gesonderten Tarife für Paare
  • Bei Rückerstattungen aufgrund einer vorzeitigen Heimreise wird eine Geschäftsgebühr von 10 % auf den Rückerstattungsbetrag erhoben
  • Maximal zwei Jahre Laufzeit, danach Heimreise notwendig
  • Nur mit Selbstbeteiligung (SB) buchbar

Kosten für 24 Monate pro Person: 1.403 €

Weitere Infos zur Langzeit-Auslandskrankenversicherung des ADAC unter: https://www.adac.de/produkte/versicherungen/auslandskrankenversicherung-langzeit/tarife-und-leistungen/


Hanse Merkur:

Pros:

  • Versicherung bis zu fünf Jahre möglich
  • Für bis zu sechs Wochen besteht eingeschränkter Versicherungsschutz in Deutschland, wenn der Vertrag für mindestens ein Jahr abgeschlossen wurde
  • Prämienerstattung bei vorzeitigem Reiseende möglich
  • Medizinisch sinnvoller Rücktransport

Cons:

  • Monatsprämien inkl. Nordamerika ab 148 € mtl.
  • Muss vor Reisebeginn abgeschlossen werden
  • Nur mit Selbstbeteiligung (SB) buchbar
  • Für Tarifwechsel ist Heimreise notwendig

Kosten inkl. Nordamerika:

Basic: 148 € mtl. (pro Person)

Profi: 178 € mtl. (pro Person)

Weitere Infos zur Langzeit-Auslandskrankenversicherung der Hanse Merkur unter: https://www.hansemerkur.de/langfristige-auslandskrankenversicherungen/auslandskrankenversicherung-bis-5-jahre#auslandskrankenversicherung-5-jahre-tarifvergleich

STA Travel:

Pros:

  • Versicherung bis zu fünf Jahre möglich, mit und ohne SB buchbar
  • Paare sparen durch eigene Tarife
  • Alle Sportarten sind versichert
  • Prämienrückerstattung bei vorzeitiger Rückkehr und einmalige Verlängerung der noch nicht abgelaufenen Reiseversicherung während der Reise möglich
  • Sechs Wochen Heimreise pro Jahr mitversichert
  • Medizinisch sinnvoller und vertretbarer Rücktransport
  • Günstige Prämien bis 39 Jahre

Cons:

  • Muss vor Reisebeginn abgeschlossen werden
  • Vorerkrankungen sind nicht mitversichert
  • Keine tagesgenaue Abrechnung

Kosten inkl. Nordamerika:

für das erste Jahr: ohne SB: 57 € mtl. / mit SB: 50 € mtl. (pro Person)

für das 2.-5-Jahr: ohne SB: 63 € mtl. / mit SB: 56 € mtl. (pro Person)

Weitere Infos zur Langzeit-Auslandskrankenversicherung von STA Travel unter: https://www.statravel.de/langzeit-auslandskrankenversicherung.htm


Unser Platz 1:

Wir haben uns für STA Travel entschieden. STA Travel bietet für uns das beste Preis-Leitungsverhältnis, sogar inkl. Nordamerika. Auch das wir bei einem Heimaturlaub für max. 6 Wochen versichert sind, finden wir super. Bei frühzeitiger Heimreise bekommen wir Beiträge zurück erstattet, und es sind alle Sportarten mitversichert!

(Wir haben diesen Artikel sehr gut recherchiert und nach bestem Wissen erstellt. Natürlich können wir keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben übernehmen, da sich die Nutzungsbedingungen und Konditionen der Versicherungen jederzeit ändern können. Es gelten die Geschäftsbedingungen der Versicherungen zum Zeitpunkt des Kaufabschlusses. Die obigen Angaben sind laut Stand 02/18 erstellt.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.